BEITRÄGE

13.07.2024 – Kampfsporttraining im Stadtpark Lichtenberg

Am 13.07. veranstaltete der III. Weg ein öffentliches Kampfsporttraining in der Parkaue in Berlin Lichtenberg. Gegen 13 Uhr startete die Veranstaltung und zog sich bis etwa 17:30 Uhr. Während etwa 20 hauptsächlich jugendliche Personen am Training teilnahmen, hielten sich 7 ältere Personen im Umfeld auf und hielten Ausschau nach vermeintlichen ...

Mehr lesen
Portraits zweier Personen vor einem Bild des Bahnhof Ostkreuz bei Nacht.

06.07.2024 – III. Weg attackiert Treffpunkt am Ostkreuz

Am 06. Juli fand in Berlin-Hellersdorf erneut die „Nach den Rechten schauen“ Demonstration statt, die die rechte Raumnahme im dortigen Bezirk thematisiert. In den vergangenen Jahren kam es u.a. mehrfach zu Angriffen auf das antifaschistische Jugendzentrum AJZ Kita. Hellersdorf ist einer der Organisationsschwerpunkte der Partei „Der III. Weg“ in Berlin. ...

Mehr lesen
Personen an einer Straßenkreuzung. Sie tragen Banner und Kleidung der Partei "Der. III. Weg"

08.06.2024 – III. Weg in Schwedt und Angermünde

Am 08. Juni 2024 führte die Partei Der III. Weg zwei Kundgebungen in Schwedt und Angermünde im Landkreis Uckermark im Nordosten Brandenburgs durch. Neben dem Bundesvorsitzenden Matthias Fischer (1), sowie dessen Frau Tanja Fischer (2), beteiligten sich die beiden regionalen Aktivisten Ives Denk (3) und Daniel Mörke (4). Aus Berlin ...

Mehr lesen
Zwei Plakate hängen übereinander an einem Laternenpfahl, eins ist von der AfD, das andere vom III. Weg

Der III. Weg bei den Kommunalwahlen in Brandenburg

Am 09. Juni 2024 finden in Brandenburg Kommunalwahlen statt. Zum ersten Mal nimmt auch die Partei Der III. Weg an diesen Teil. Die Partei hat Kandidat*Innen für Kommunen in den Landkreisen Ostprignitz-Ruppin, Prignitz und Uckermark aufgestellt. Diese Regionen Nordbrandenburgs stellen im Moment die Schwerpunkte der Aktivitäten der Partei dar. Der ...

Mehr lesen
Junge Personen in weißen Hemden und NPD Fahnen in der Hand stehen in einer Reihe.

Thorben Ringmayer – von der „Heimattreuen Deutschen Jugend“ (HDJ) zur Partei „Der III. Weg“

Thorben Ringmayer wurde seit frühster Kindheit nationalsozialistisch erzogen. Seine Eltern Christine und Sven Ringmayer waren ab den späten 80er Jahren in der hessischen NPD aktiv. Ab den 2000er Jahren widmeten sich diese als Führungskräfte der „Einheit Hessen“ in der Heimattreuen Deutschen Jugend der Erziehung von Kindern aus völkisch- nationalsozialistischen Familien. Dabei stellte die Familie auch eine Immobilie im unterfränkischen ...

Mehr lesen
Zwei Vermummte Personen halten ein Banner mit der Aufschrift "BERLIN" auf einer rechten Demonstration.

Die Partei „Der III. Weg“ In Berlin

In der neonazistischen Szene Berlins gibt seit wenigen Jahren eine einzige Struktur den Ton an, die Partei „Der III. Weg“. Die letzte ausführliche Bestandsaufnahme zur ihren lokalen Strukturen fand 2018 statt und trifft so heute in Teilen nicht mehr zu. Aus dem Grund wollen wir in diesem Text einführend erläutern, ...

Mehr lesen
Eine rechte Demonstration

12.01.2024 – III. Weg Aufmarsch in Wittstock

Am 12.01.2024 fand eine von der Partei Der III. Weg organisierte Demonstration in Solidarität mit den Bauernprotesten in Wittstock (Ostprignitz-Ruppin) statt. Schon im Vorfeld posierte auf dem Veranstaltungsflyer der Der III. Weg Aktivist Lutz Meyer (1) in bäuerlicher Kluft mit Mistgabel. Neben ihm nahm eine Handvoll weiterer Landwirte an der ...

Mehr lesen
Eine vermummte Gruppe Jugendlicher auf einer rechten Demonstration

08. + 15. Januar 2024 – Beteiligung der Partei „Der III. Weg“ und weiterer Neonazis an „Bauernprotesten“ in Berlin

Am 08.01.2024 kam es im Berliner Regierungsviertel zu einer Kundgebungen der „Freien Bauern“ gegen die Subventionskürzungen in der Agrarwirtschaft. Auch organisierte Neonazis, Mitglieder der AfD und deren Jugendorganisation „Junge Alternative“, sowie Personen aus der Querdenken Szene schlossen sich den Protesten an. Neben René Uttke (1), Kai Milde (2), Dietmar Hoemke ...

Mehr lesen